Pädagogische Haltung

Unsere Sicht des Kindes

Von Geburt an ist das Kind ein Wesen das über vielerlei Talente verfügt. Es hat viele Möglichkeiten, sich auszudrücken, auf sich aufmerksam zu machen und sich mit seiner Umwelt auseinander zu setzten. Es sucht Kontakte und findet immer einen Weg, diese zu knüpfen. Es kann hören, fühlen, riechen, sehen, schmecken und sich schon früh nonverbal mit Gleichaltrigen verständigen. Das Kind nimmt mit all seinen Möglichkeiten Kontakt zu seiner Umwelt auf und erweitert durch seine angeborene Neugierde schnell seinen Aktionsradius. Um neue Erfahrungen zu machen, setzt es sich Schritt für Schritt mit Materialien, Handlungen und Dingen auseinander. Es wiederholt und kombiniert seine Aktionen, hält den Prozess der Wahrnehmung in vollem Gang. Das Kleinkind begreift und erfasst, lernt und entwickelt sich in seinem Tempo. Gemeinsam mit anderen Kindern wird es von Tag zu Tag wacher und aktiver.

 

Werte

Die Kinder haben das Recht auf Sicherheit, Schutz und Geborgenheit. Eine liebevolle Betreuung und die Anerkennung jedes einzelnen Individuums stärken das Selbstvertrauen und vermitteln Sicherheit und Akzeptanz.
Der Kinderclub Jojo bietet dem Kind Zeit, Raum und Möglichkeiten, seine Fantasien im Kinderclub umzusetzen. Aktuelle Themen, welche die Kinder beschäftigen, werden ernst genommen. Die Kinder werden bewusst in Alltagsarbeiten miteinbezogen, indem sie individuelle, ihrem Entwicklungsstand entsprechende Aufgaben übernehmen.

Das Zusammenleben mit den Kindern

Damit sich die Kinder wohlfühlen, sorgt das Betreuungsteam für eine angenehme Atmosphäre und wertvolle Erlebnisse. Durch individuelle Betreuung und Gruppenaktivitäten sammeln die Kinder vielfältige Erfahrungen und geniessen dabei den nötigen Freiraum zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung.
Die Betreuungspersonen gehen in ihrer Arbeit von der Erkenntnis aus, dass Kinder aktive, kompetente Menschen sind, die von Geburt an spielerisch und aus eigenem Antrieb ihr soziales und materielles Umfeld erforschen und erkunden. Kinder lernen in sozialen Zusammenhängen, indem sie ihre Mitmenschen beobachten, mit ihnen kommunizieren und kooperieren. Sie brauchen emotionale Sicherheit, Zuwendung und anregende Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten.
Die Chancengleichheit von Kindern unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft, Sprache, Religion und beider Geschlechter wird gefördert. Die Betreuungspersonen sorgen für ein Klima des Respekts und Toleranz

Die Schwerpunkte der Arbeit mit den Kindern

Soziale Erfahrungen und soziales Lernen
Der Kinderclub Jojo bietet Raum für soziales Lernen, sich durchsetzen, Freundschaften schliessen, Konflikte austragen, Kräfte messen, eigene Grenzen wahren, andere respektieren, teilen oder auch etwas für sich zu behalten.
Jedes Kind soll im Kinderclub Jojo die Erfahrung machen, das es wichtig ist und dazu gehört. Es soll mit seinem Wissen und Können etwas zur Gemeinschaft beitragen und seine Ideen und Wünsche in den Alltag einbringen können. Kinder sollen merken, dass Regeln für das Zusammenleben mit den Erziehungspersonen und den anderen Kindern nicht stur sind, sondern auch ausgehandelt werden können.
Die Betreuungspersonen beobachten das soziale Verhalten der Kinder untereinander und bieten je nach Situation Unterstützung.


Geborgenheit, Vertrauen, Rituale
Das Gefühl von Sicherheit und Vertrauen ist die Voraussetzung für das Lernen im intellektuellen, emotionalen und sozialen Bereich.
Ein kontinuierlicher Tagesablauf und verschiedene Rituale geben dem Kindercluballtag eine Struktur und dem Kind Halt, Sicherheit und ein gewisses Zeitgefühl.


Entdeckungsfreude, freies Spiel, Bewegung

Im Spiel lernen Kinder sich auszudrücken, etwas zu verarbeiten, zu entwerfen, Fertigkeiten zu erproben und zu trainieren, ihre Denkfähigkeit zu entwickeln, Fantasie und Kreativität zu entfalten und sich mit der Umwelt auseinander zu setzen.
Dem freien Spiel wird viel Zeit beigemessen. Jedes Kind entscheidet selbst, ob es an Gruppenaktivitäten teilnehmen will oder nicht.
Der Kinderclub Jojo ist kindersicher eingerichtet, doch darf ein Kind auch lernen, Gefahren selber abzuschätzen. Auf dem Spielplatz und an anderen Orten im Freien sollen die Kinder regelmässig ihren Bewegungsdrang und ihre Erfahrungslust ausleben. Es ist uns ein Anliegen, täglich Zeit mit den Kindern  draussen zu verbringen.


Ruhezeiten
Auf das Bedürfnis der Kinder nach Schlaf und Ruhe wird entsprechend und individuell eingegangen. Der Rhythmus zwischen aktiven und ruhigeren Phasen kann von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein. Durch Rituale wie Singen oder Erzählen erleichtern die Betreuenden den Kindern das Einschlafen.
Auch im Hort wird den Kindern jederzeit die Möglichkeit gegeben sich zurückzuziehen. Die Ruheräume sind so eingerichtet, dass sich die Kinder geborgen fühlen.

Ernährung, Essen
Eine gesunde, saisongerechte und ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für kindergerechte Speisen. Die Zwischenmahlzeiten wie Znüni und Zvieri, sowie Säuglingsnahrung werden im Kinderclub Jojo selber hergestellt. Dabei dürfen die Kinder mithelfen. Die Mahlzeiten im Kinderclub Jojo fördern das soziale Zusammensein.

Körperpflege, Gesundheit
Auf natürliche Art und dem Alter entsprechend unterstützen die Betreuenden die Kinder darin, allmählich für ihren Körper selber zu sorgen. Dem Team ist es ein Anliegen, die Wünsche nach körperlicher Abgrenzung eines Kindes zu respektieren und ihm zu helfen, seine Haltung gegenüber andern zu vertreten.

Powered by Website Baker